Mannheimer Onkologie Praxis
Ihr Slogan

Sport und Krebs

Informationen zum Nutzen von Bewegung und Sport für Krebspatienten finden sie hier:
Link zur Infobroschüre der Deutschen Krebshilfe e.V.

Unser Ratschlag ist:
Nicht Schonung, sondern Bewegung ist sinnvoll - und zwar möglichst bald nach der Diagnose bzw. der Operation, wenn möglich bereits parallel zur Chemotherapie.

Nicht rauchen, auf gesunde Ernährung achten (Link: Infobroschüre zur Ernährung der Deutschen Krebshilfe e.V.) und Sport treiben! Und zwar keinen Leistungssport, sondern moderates Ausdauertraining sowie Kräftigungsgymnastik und Dehnübungen. Zur Prävention sind dreimal wöchentlich 20-60 Minuten schnelles Spazierengehen ausreichend. Krebskranke brauchen jedoch mehr, um ihre Prognose zu verbessern: täglich mindestens 30, besser 45 Minuten intensives Spazierengehen, Joggen, Radfahren oder Schwimmen, verbunden mit leichtem Schwitzen und Pulsbeschleunigung bis ca. 180-Lebensalter. Der Patient sollte das Training subjektiv als "etwas anstrengend" empfinden.

(Ergebnisse neuester Studien zum Thema Sport und Krebs, präsentiert auf dem 4. Int. „Sport und Krebs-Kongress“ am 06./07.10.2017 in München)

Weitere Broschüren der Deutschen Krebshilfe e.V.: die blauen Ratgeber, zum downloaden.

aktualisiert 28.6.13