Mannheimer Onkologie Praxis
Ihr Slogan

Komplementärmedizin

Bei den meist bedrohlichen Erkrankungen und den Angst machenden Therapien in unserem Fachgebiet ist es verständlich, dass viele Patienten nach Alternativen suchen oder zumindest ergänzend naturheilkundliche Therapien anwenden wollen.

Wir sind keine "Alternativmediziner" oder "Naturheilkundler", aber wir haben durch unsere langjährige Tätigkeit und Beschäftigung mit diesem Thema solide Kenntnisse in den üblicherweise empfohlenen Therapien und Verfahren.

Sprechen Sie mit uns über die zusätzlichen Verfahren oder naturheilkundlichen Mitteln, die Sie anwenden möchten. Wir sehen es als eine selbstverständliche Aufgabe an, Sie auch in dieser Hinsicht qualifiziert zu beraten.
 
Spezielle Angebote, die Sie in unserer Praxis erhalten können, sind eine Misteltherapie auf anthroposophischer Grundlage, ergänzende, in der Regel anthroposophische Heilmittel zur Begleittherapie.
Diese Mittel werden auch nach dem neuen Gesundheitsreformgesetz noch von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.
 
Weitere Angebote, die wir Ihnen privat in Rechnung stellen müssen, da die gesetzlichen Grundlagen die Erstattung durch die Krankenkassen explizit ausschließen, sind u. A.

  • Aufbauinfusionen mit Vitaminen und Spurenelementen,
  • Injektionen mit Thymuspräparaten,
  • Infusionen mit Selen, Magnesium und Kalzium vor und nach den Chemotherapien mit dem Ziel einer besseren Verträglichkeit.

   
Bei allen Krankheiten, die nicht geheilt werden können, werden Sie immer wieder auf Angebote stoßen, die Ihnen eine unrealistische Besserung oder Heilung versprechen. Bitte benutzen Sie Ihren kritischen Verstand und prüfen an Hand der unten genannten Indizien, ob Sie diesen Heilungsversprechen glauben wollen. 
 
   
Zehn Indizien für Quacksalberei!
   
Verdacht auf Scharlatanerie bzw. Quacksalberei wird umso wahrscheinlicher, je mehr der folgenden Beschreibungen zutreffen. Die Methode bzw. ein Produkt

  • wird durch Hinweis auf exotische Herkunft (Regenwald, Himalaya u. A.) interessant gemacht,
  • soll Heilung bringen, wenn Schulmedizin in auswegloser Situation versagt,
  • soll durch umfangreiche Erfahrungen „untermauert“ sein,
  • ohne dass nachvollziehbare Daten aus kontrollierten klinischen Studien zugänglich gemacht werden,
  • soll gegen eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen, die nichts miteinander zu tun haben, universell wirksam sein,
  • soll regelmäßig zum Erfolg führen, wobei Misserfolge der Schulmedizin angelastet werden,
  • ist an einzelne Personen bzw. Institutionen gebunden, die die Therapie entwickelt haben und daran verdienen (extrem hohe Preise),
  • soll keine Nebenwirkungen haben oder die Nebenwirkung von Verfahren der Schulmedizin reduzieren oder aufheben,
  • ist kompliziert (strenge Diätvorschriften, komplizierte Anwendungsrichtlinien u. A.), so dass Misserfolge auf Anwendungsfehler zurückgeführt werden,
  • soll schon seit Jahren/Jahrzehnten verwendet werden, ohne offiziell anerkannt zu sein,
  • ist den Behauptungen zufolge so gut, dass unverständlich bleibt, warum keine Zulassung als Arzneimittel existiert.